Vorbild für die Möbelbranche? Online-Manufaktur Woonio im Test

Standard

Lesen Sie Vorbild für die Möbelbranche? Online-Manufaktur Woonio im Test vollständig auf CX-Commerce.

Woonio wurde in der Vergangenheit vielfach prämiert. Sie gelten als Vorbild für die Möbelbranche. Doch was macht die Kemptner Möbel-Manufaktur so besonders? Wie schlägt sie sich aus Sicht des Kundenerlebnisses? Diese Fragen soll der folgende Test beantworten. Als kleines Schmankerl erwarten Sie abschließend vier Tipps für Online-Möbelhändler. Vor kurzem hatte ich ikea.de getestet (“Ikea: Inspirierst du …read more

Das könnte Ihnen auch gefallen:

  1. Ikea: Inspirierst du noch oder verkaufst du schon? – Warum die Schweden online nicht abheben





“Welche Fragen stellst du dir beim Konfigurieren und werden diese Fragen online beantwortet?”

Ich werde sie auf der zweiten Seite wieder aufgreifen. Los geht’s!

So beschreibt sich Woonio selbst

Zu Beginn schaue ich mir gerne die Selbstbeschreibung von Unternehmen an. Dadurch habe ich einen ersten Einblick in das Selbstbild. Das vergleiche ich daraufhin mit dem Fremdbild (meiner Sicht). Das f��hrt in der Folge oft zu interessanten bis unterhaltsamen Erkenntnissen. Bei Woonio liest es sich so:

WOONIO setzt wie kaum ein anderes Unternehmen seine Kunden in den Mittelpunkt. Die zeitgem����e und einzigartige M��belplattform bietet einfache M��bel-Konfiguration auf h��chstem technologischem Niveau. Der Fokus unseres gesamten Angebotes beschr��nkt sich dabei exklusiv auf das Internet. Damit gilt WOONIO als Vorbild in der M��belbranche das zudem mit seinen Gestaltungsfreiheiten neue Ma��st��be setzt.

WOONIO ist f��r seine Online-Plattform mehrfach pr��miert und setzt seit seiner Gr��ndung auf ein kontinuierliches und gesundes Wachstum. Wir achten bewusst auf Qualit��t statt Quantit��t in jeglicher Hinsicht.

WOONIO ist die virtuelle M��beldesignmanufaktur.

Ausgew��hltes Sortiment im oberen Preissegment

Als M��belmanufaktur bietet Woonio ein ausgew��hltes Sortiment an Betten, Sesseln, Sofas, St��hlen und Tischen an. Insgesamt sind es 39 Produkte, die allesamt Namen wie Lara oder Merkur haben.

Das besondere bei Woonio ist, dass die Artikel selbst konfiguriert werden. Es k��nnen die genauen Ma��e bestimmt und Materialien wie Holz- und Ledervarianten ausgew��hlt werden. Durch den hohen Grad an Individualit��t und versprochener Qualit��t befinden sich die Preise im oberen Segment.

Der erste Eindruck: Verspieltes Premium-Design

Ruft man woonio.de auf, f��llt einem zu allererst die dunkle Optik auf. Die Grundfarbe ist schwarz. Das kennt man beispielsweise von der Nespresso-Webseite . Schwarz steht f��r das Besondere, Exklusivit��t und Premium.

Des weiteren ist die Seite minimalistisch gehalten. Im Header finden sich lediglich das Logo, eine schlichte Navigation zum Einstieg in die Sortimente und weitere Seiten sowie der Warenkorb. Die darunterliegenden Teaser dienen als weiterer Sortimentseinstieg. Sie unterscheiden sich inhaltlich nicht von der Navigation, weisen jedoch auf die Konfigurierbarkeit hin.

Ist der Slideshow-Teaser oder mein Browser kaputt?

In der Mitte der Seite befindet sich ein ��berdimensionaler Slideshow-Teaser. Es werden hochaufl��sende Bilder gezeigt, die einen ersten Eindruck von den Produkten und einzelner Produktdetails vermitteln. Leider ist der Teaser sehr verspielt. In der Mitte l��uft ein Ticker, der anzeigt, wann das Bild wechselt. Die Bild��berg��nge sind von mal zu mal unterschiedlich und hektisch wie eine Achterbahn.

Als ich dies zum ersten Mal sah, versp��rte ich nach wenigen Sekunden eine innere Unruhe bis Panik. Ich hatte durch den Ticker das Gef��hl etwas zu verpassen. Au��erdem dachte ich mein Browser w��re an den kaputten Animationen Schuld.

Weichere ��berg��nge und etwas mehr Ruhe w��rden der Seite besser stehen.

Hakelige Navigation verst��rkt die Unruhe

Bilder der Navigation sind unn��tig animiert.

Gleiches gilt auch f��r die Navigation im Header. Ber��hre ich “Tische” mit der Maus, f��hrt darunter eine Subnavigation zur Auswahl des gew��nschten Tisches aus. Unterhalb meiner Maus befindet sich Tisch “Choo”. M��chte ich diesen anklicken, schie��t die Subnavigation vier Tische nach links zu “Acamar”. Tisch “Choo” ist nicht mehr zu sehen. Panik.

Hinzu kommt, dass die dargestellten Produktbilder animiert sind. Beim Mouseover fahren sie nach links aus dem Rahmen, nur um in der exakt gleichen Darstellung von rechts kommend wieder zu erscheinen. Auch ist die Navigation sehr empfindlich und hakelig. Die f��r M��belhersteller notwendige Wohlf��hl-Atmosph��re wird getr��bt.

Bildwelten erz��hlen Geschichten

Woonio pr��sentiert sich mit einer tollen Bildwelt.

Besonders gefallen mir die eingesetzten Bildwelten und die zugeh��rigen Botschaften wof��r Woonio steht. Sie unterstreichen den Manufaktur-Charakter und vermitteln Wertigkeit, Tradition und Handwerkskunst. Mit diesem Background wird Storytelling zum Kinderspiel. (Nat��rlich m��ssen die Geschichten auch stimmen!)

Einen Blog oder Newsletter zum Erz��hlen der Geschichten habe ich jedoch nicht gefunden. Es gibt eine Facebook-Page , die allerdings nicht gepflegt wird. Die Einbindung der Like Box auf der Artikeldetailseite ist dann ��berfl��ssig.

Artikeldetailseite, Eingangsfrage und Tipps

Erfahren Sie auf der zweiten Seite , warum die Artikeldetailseite von woonio.de au��ergew��hnlich ist. Au��erdem werde ich die Eingangsfrage des Woonio-Gesch��ftsf��hrers beantworten. Eine handvoll hilfreicher Tipps machen den Abschluss.�� Jetzt weiterlesen…

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen:

Original gefunden auf cx-commerce.de: Vorbild für die Möbelbranche? Online-Manufaktur Woonio im Test

Advertisements

Ihr Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s